· 

Fondanttorte zur Einschulung

 

Erinnert ihr euch noch an euern ersten Schultag? Der neue Lebensabschnitt der nun bevor steht. Dieser besondere Tag sollte gefeiert werden und dazu gehört eine passende Torte. Eine schöne Idee finde ich die Torte in Schultütenform zu gestalten und an die richtige Schultüte anzupassen.

 

Ich versuche die Farben und Motive der Schultüte zu übernehmen. Viele Motive drucke ich mir aus dem Internet aus und schneide aus dem Fondant das Motiv aus. Das Motiv wird am Ende mit etwas Wasser oder Zuckerkleber auf die Torte gebracht.

 

Den Boden backe ich auf einem Blech mit Backrahmen. Die Creme könnt ihr beliebig abwandeln. Gewünscht waren in dem Fall helle Böden und eine Schoko Buttercreme. Ihr könnt dieser aber auch mit Marmelade aromatisieren. Achtet darauf, dass die Marmelade Zimmertemperatur hat, da diese sonst zu kalt für die Creme ist und sie gerinnen kann. Für den Crunsh oder als besonderes Extra könnt ihr noch Schoko Drops oder Fruchtstücke auf die Creme geben.

 

Die Vorlage für die Schultüte findet ihr hier. Ihr könnt euch die PDF direkt ausdrucken. Achtet darauf, dass die Abmessungen korrekt sind. Als Hilfe dient das Kontrollkästchen in der Ecke.

 

Zutaten

 

Wiener Boden

7 Eier

230 g Zucker

1 Prise Salz

Vanillepulver von Koro

80g Mehl

80g Stärke

80g Butter, geschmolzen

 

Swiss Meringue Buttercreme

5 Eiweiß

1 Prise Salz

200 g Zucker

250 g Butter, zimmerwarm

200g flüssige Schokolade, zimmerwarm

Schokodrops

 

Deko

Fondant Massa Ticino weiß

Pastenfarbe u. a. blau und grün

 

Ihr könnt die Zutaten und das Zubehör auch in einer passenden Schultüten Box von Ready2Cake kaufen. In der Box habt ihr alles was ihr für die Torte benötigt. 

 

Zubereitung

 

1. Schritt

Zunächst wird der Boden gebacken. Den Ofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Nun die Eier mit Zucker und Salz über dem Wasserbad unter ständigem Rühren erhitzten Die Masse bei 40° für 2 Minuten rühren und danach in der Küchenmaschine so lange schlagen, bis die Masse Zimmertemperatur erreicht hat. parallel die Butter schmelzen und darauf achten, dass diese nicht heißer als 30° wird. Mehl und Speisestärke werden mit dem Vanillepulver nun unter die Eimasse gesiebt und vorsichtig untergehoben. Anschließend langsam die Flüssige Butter Unterheben. 

Die Masse nun in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen und bei 180° für 10 min backen, danach auf 160° runter schalten und weitere 25 min backen (Stäbchenprobe nicht vergessen). Den Boden nun gut auskühlen lassen und bei Bedarf in Frischhaltefolie gewickelt über Nacht in den Kühlschrank geben. Der Boden kann so auch über einige Wochen eingefroren und kurz vor Verwendung aufgetaut werden.

 

2. Schritt

Für die Creme das Eiweiß mit dem Zucker und dem Salz über dem Wasserbad unter ständigem Rühren erhitzen. Die Masse sollte so heiß sein, dass sich der Zucker vollständig gelöst hat oder eine Temperatur von 60° erreicht wurde. Anschließend in der Küchenmaschine 15 min auf Höchster Stufe zimmerwarm schlagen lassen. Danach die zimmerwarme Butter in Stückchen unter das Eiweiss geben. Die Masse weiterhin auf höchster Stufe schlagen. Sobald die richtige Konsistenz erreicht wurde, 150g von der flüssigen Schokolade hinzugeben und kurz Weiterschlagen lassen.

 

3. Schritt

Die Torte nun auf einem passenden Cake Board stapeln. Die Vorlage auf den Kuchenboden legen und mit einem scharfen Messer drum herum schneiden. Die Überreste vorsichtig abnehmen und beiseite legen. Den Boden bei Bedarf waagerecht halbieren. Nun die unterste Ebene mit einem Teil der übrig gebliebenen flüssigen Schokolade bestreichen und darauf einen Teil der Buttercreme gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Bei Bedarf ein paar Schoko Drops auf der Creme verteilen und den zweiten Boden darauf setzen bzw. die zuvor abgetrennten Reste. auflegen. Diese einfach gedreht auf den Boden setzen, um so eine zweite Ebene zu schichten. Falls ihr zuvor den Boden halbiert habt, füllt ihr genauso wie zuvor bis ihr die gewünschte Höhe erreicht habt. 

Nun könnt ihr die Torte an den Rändern und unten an der Spitze noch etwas in Form schneiden. Danach einen Teil der Creme auf die Torte geben und alles glatt streichen. Zunächst bindet ihr die Krümel. Die Torte anschließend für 30 min kühlen. Danach tragt ihr eine weitere Schicht mit der Creme auf. Diese Schicht sollte schön glatt gestrichen werden. Als Hilfe dient hier ein weicher Tortenschaber oder ein Stück Backpapier. Nun wird die Torte wieder für 30 min gekühlt bis die Creme schön fest geworden ist. 

 

4. Schritt

Den Fondant entsprechend mit Pastenfarben einfärben. Anschließend auf Speisestärke großzügig ausrollen und auf die Torte legen. Von oben nach unten glatt streichen. ggf. mit einem Glätter über den Fondant fahren und die Torte glätten. Am unteren Teil der Torte den Fondant bündig abschneiden.

 

Deko nach Wahl ausstechen und mit Wasser oder etwas Zuckerkleber auf die Torte bringen.

 

Ich dekoriere das Cake Board meistens ebenfalls. Für die Farbe habe ich schwarz und grün für ein schönes Tafelgrün gemischt.

 

[Anzeige wegen Markennennung]